big1002 :: Gabriel Coburger :: NDR Bigband

 

  1. Auf Loch   6:51
  2. Ballada Boss   10:53
  3. Kluft   9:45
  4. Taste Of A Peach   13:59
  5. Keimzelle   6:15
  6. On The Dark Side   11:27
  7. Auf Loch (Radioversion)   2:17
  8. Kluft (Radioversion)   4:30

Gabriel Coburger composition / Wolf Kerschek arrangements, conductor / NDR Bigband: Frank Wellert trumpet / Ingolf Burkhardt trumpet / Claus Stötter trumpet / Reiner Winterschladen trumpet / Fiete Felsch alto sax, flute, clarinet / Peter Bolte alto sax, clarinet / Gabriel Coburger soprano sax, tenor sax / Lutz Büchner tenor sax, clarinet, bass clarinet / Frank Delle baritone sax, bass clarinet / Steve Trop trombone / Sebastian Hoffmann trombone / Stefan Lottermann trombone / Ingo Lahme bass trombone / Vladyslav Sendecki piano, keys / Stephan Diez guitar / Sven Kerschek bass / Roland Schneider drums

exclusive on CD, no downloads, no streaming.

"Mit seiner neuen Produktion mit der NDR Bigband legt Gabriel Coburger ein überzeugendes Plädoyer für einen lockeren, von Komplexen befreiten Umgang mit dem Genre Big Band vor.
Als Kind beschäftigte sich der junge Gabriel Coburger mit der Flöte, spielte jede Menge Bach und träumte davon, Orchestermusiker zu werden. So ein Orchester, das ist eine besondere Sache: die Wucht; das Erlebnis, mit dem eigenen Ton im Sound der Gruppe aufzugehen; die Kraft der gemeinsamen Schwingung. Dazu die potentielle Vielfalt an musikalischen Ereignissen; das Gewebe von Stimmen, Nebenstimmen, Gegenstimmen, von Frage und Antwort, These, Antithese, Synthese. Und zuguterletzt die fast schon enzyklopädische Vielfalt an Klängen, die sich zwischen und in den verschiedenen Instrumentengruppen ergeben können, die schier grenzenlosen Kombinations- und Abtönmöglichkeiten, die noch jeder musikalischen Fantasie reichlich Spielraum geben.
Und was für das klassische Symphonieorchester richtig ist, ist für die Jazz-Big-Band noch lange nicht falsch. Nur war es noch ein weiter Weg vom Flötisten zu dem gestandenen Saxofonisten, der heute als herausragender Instrumentalist und umtriebiger Organisator die Hamburger Jazzszene prägt wie kein zweiter. Die NDR Bigband bot ihm nun die Möglichkeit, seine für kleine Besetzungen konzipierten Kompositionen ins große Format zu übertragen.
Mit dieser Produktion führt Coburger die beiden Arbeitsstränge zusammen: einerseits die raubauzige Energie und den Ausdrucksdrang, eine seiner Vorlieben gerade im Spiel mit seinem Quartett (mit Sven Kerschek und Roland Schneider spielt er schon seit 20 Jahren zusammen), andererseits den Farbenreichtum und die strenge Organisation, die das große Bigband-Format erfordert.
Die NDR Bigband erweist sich dabei als die ideale Band für seine Soundvorstellungen; mit ihrem rauen, schimmernden Ton, der sich deutlich von der Glätte anderer Bigbands abhebt, hält sie die Spannung auf der Höhe. Wolf Kerschek, der Leiter des Jazzstudienganges an der Hamburger Musikhochschule, der seit gemeinsamen Studentenzeiten als Pianist und Vibraphonist mit Coburger zusammenarbeitet, hat die ursprünglich für das kleine Ensemble konzipierten Stücke arrangiert, hat sie zu einem Facettenwerk aus lauter kleinen Motivperlen ausgeschrieben, hat sie nebeneinander gesetzt, übereinander oder gegeneinander und aus ihren Möglichkeiten ein dampfendes Hexengebräu zusammen gerührt, das die Band mit hörbarem Vergnügen am Köcheln hält." (Stefan Hentz)


Auch von Interesse

zpr2 :: Gabriel Coburger :: Bright Water (QUINTET JEAN-PAUL)
Bright Water (QUINTET JEAN-PAUL)
Gabriel Coburger
w9027 :: Gabriel Coburger :: Weirdo (G. COBURGER QUARTET)
Weirdo (G. COBURGER QUARTET)
Gabriel Coburger
w100 :: Gabriel Coburger :: Blues in a box
Blues in a box
Gabriel Coburger
mv3001 :: Gabriel Coburger :: Es begab sich
Es begab sich
Gabriel Coburger