Heiner Schmitz
Sins & Blessings /w SYMPROPHONICUM

2018 - WismART - W112

 

W112 :: Heiner Schmitz :: Sins & Blessings /w SYMPROPHONICUM

 

  1. Who Knows?
  2. Superbia
  3. Avaritia
  4. Gula
  5. Invidia
  6. Ira
  7. Acedia
  8. Luxuria
  9. You Know

Heiner Schmitz composer, conductor / Simin Tander vocals / Lola Rubio violin / Kelly Mitropoulou violin / Martin Hauser viola / David Schütte cello / Frederik Köster trumpet, flugelhorn / Stefan K. Schmid saxophones, clarinet / Holger Werner bass clarinet / Tobias Wember trombone / Dierk Peters vibraphone / Simon Seidl piano / Robert Landfermann bass / Jens Düppe drums

Recording Producer: Christian Heck at Kammermusiksaal Deutschlandfunk, Köln and Tonart Studio, Kerpen. Mastering: Walter Quintus. Grafik: Schoettdesign, Köln. Producer: Heiner Schmitz, Harald Rehmann for Deutschlandfunk. Executive Producer: Jürgen Czisch for WismART.

Nicht weniger als eine interdisziplinäre Auseinandersetzung in Wort und Ton mit den sieben Todsünden und ihren Schokoladenseiten hat sich Komponist Heiner Schmitz vorgenommen. Aber er ist nicht allein: SYMPROPHONICUM nennt er das 13köpfige Autoren-Ensemble, darunter die faszinierend virtuose Sängerin Simin Tander, die auf "Sins & Blessings“ mal als Furie, mal als Kätzchen nicht selten an die große Cathy Berberian erinnert.
Auf dem Album lassen Schmitz und sein Ensemble die Grenzen zwischen Jazz und durchkomponierter Musique Imaginaire verschwimmen und nehmen die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise in die Tiefen und Abgründe menschlicher Stärken und Schwächen.


Auch von Interesse

A5036 :: Heiner Schmitz :: Organic Underground (CD/Digital)
Organic Underground (CD/Digital)
Heiner Schmitz
big1004 :: Heiner Schmitz :: Odyssee /w CCJO & CHRISTIAN BRÜCKNER
Odyssee /w CCJO & CHRISTIAN BRÜCKNER
Heiner Schmitz