Coburger, Gabriel

 Coburger, Gabriel

 

Gabriel Coburgers kompositorische und improvisatorische Koordinaten entspringen einer überaus überzeugenden individuellen Logik, die keinen Vergleich mit den musikalischen Denksystemen irgendwelcher Altvorderer oder prominenter Zeitgenossen bedarf. Der Jazz lebt ja bekanntlich ebenso von seinen Antagonismen und Abstoßungen wie von seiner historischen und aktuellen Exklusivität. Begriffspaare wie Amerikanisch und Europäisch, Avantgarde und Mainstream, Elektrisch und Akustisch beherrschen seit Jahrzehnten die Betrachtung des Jazzgeschehens. Musiker, Kritiker und Hörer fühlen sich einer Elite zugehörig, die sich oft nur auf eine ganz kleine Nische kapriziert. All diese Mechanismen greifen bei Gabriel Coburger nicht. Seine Musik ist umfassend. Sie umarmt den Mainstream genauso wie die Avantgarde, Abstraktion und Ratio ebenso wie Emotion und Mystik, sie ist frei und stößt den Hörer doch nicht vor den Kopf, lässt sich nicht verorten, weder in einer Tradition noch in einer Ethnie. Neben seinen Quartett- und Quintett-Ensembles betreibt Coburger seit mehreren Jahren ein Duo mit dem Organisten Claus Bantzer. Gabriel Coburger lebt und arbeitet in Hamburg.


Alben

zpr2 ::  Coburger, Gabriel :: Bright Water
Bright Water
Coburger, Gabriel
w9027 ::  Coburger, Gabriel :: Weirdo
Weirdo
Coburger, Gabriel
w100 ::  Coburger, Gabriel :: Blues in a box
Blues in a box
Coburger, Gabriel
mv3001 ::  Coburger, Gabriel :: Es begab sich
Es begab sich
Coburger, Gabriel