Heiner Schmitz

Heiner Schmitz

 

Heiner Schmitz (im Bild: vorne 2. von links) wurde 1979 in Leipzig geboren, 1991 zog er in den Großraum Köln. 2001 begann sein Kompositionsstudium bei Bill Dobbins, Joachim Ullrich und Frank Reinshagen an der Kölner Musikhochschule. Meisterkurse, Workshops und zusätzlicher Unterricht führten ihn zu Dave Liebman, Jim McNeely und John Hollenbeck.
Seine opulenten Werke für Jazz-Orchester wurden vom Bundesjazzorchester, von der NDR-Bigband, der hr-Bigband oder dem Cologne Contemporary Jazz Orchestra aufgeführt. Einzelne Werke wurden in Japan und Argentinien aufgeführt, einige Kompositionen sind in diversen Kurzfilmen zu hören. Seit 2011 lehrt Heiner Schmitz Musiktheorie und - komposition am Institut für Musik in Osnabrück.
Seinen kompositorischen Schwerpunkt setzte Schmitz in den Jahren 2010-2012 in das Projekt „ODYSSEE“ für Jazz-Orchester, Sprecher, Solisten und einen Visual Artist. Für die Uraufführung im Sendesaal des Deutschlandfunk sowie weitere Aufführungen konnten der Sprecher Christian Brückner sowie die WDR-Jazzpreisgewinner Frederik Köster, Marko Lackner und Niels Klein gewonnen werden. Erschienen ist „Odyssee“ als Doppel-CD auf dem Label Bigband-Records (im NRW Vertrieb).
2015 begannen die Arbeiten zu „SINS & BLESSINGS“. Heiner Schmitz lebt und arbeitet in Erftstadt bei Köln.


Alben

W112 :: Heiner Schmitz :: Sins & Blessings /w SYMPROPHONICUM
Sins & Blessings /w SYMPROPHONICUM
Heiner Schmitz
big1004 :: Heiner Schmitz :: Odyssee /w CCJO & CHRISTIAN BRÜCKNER
Odyssee /w CCJO & CHRISTIAN BRÜCKNER
Heiner Schmitz