Ullmann - Erdmann - Lillinger - Fink
E & U Mann

2014 - WismART - w102

 

w102 :: Ullmann - Erdmann - Lillinger - Fink :: E & U Mann

 

  1. New York 5:50   6:56
  2. Kleine Figuren No. 3   7:31
  3. The Dessert Story   4:47
  4. Estupido Hombre   6:37
  5. U und L   4:19
  6. FUEL   3:26
  7. Sterbende Nacht   4:46
  8. Kleine Figuren No. 1   6:40
  9. Zwei Variationen über das Thema von Johannes Fink   5:35

Album No. w102 / Digital Release Summer 2018


Reviews

Vielfältig die Technik, voller Freiheit und Einfällen ist die Musik, die sich in Europa seit Ende der 70er Jahre breit gemacht hat und hier, vor allem auch in Berlin, eine neue Heimat gefunden hat. Gebhard Ullmann stellt die Verbindung nach New York her und Daniel Erdmann nach Frankreich, wo er in vielfältiger Weise zu erleben ist. Die Freiheit der Kunst bei dem Individuum steht hier im Vordergrund. Und es ist überhaupt kein Problem, dass sich zum Beispiel die Bläser nach solchen Ausflügen zu gemeinsamen Fanfaren finden. Jeder der Vier trägt seine Kompositionen bei, Ullmann von großem Tempo, Erdmanns lyrisch und sehr bilderreich.
Jazzpodium

Struktur und Form, Harmonik und Melodik sind integrale Bestandteile ihrer Improvisationmusik. Erst wenn diese etabliert sind, lassen sie sich transformieren, bearbeiten und über Grenzen hinaus ausdehnen. Genau das ist Kunst, wie sie sich in "Present E & U Mann" manifestiert. Dieses Hauptstadt-Quartett spielt frei, ohne Klischees eines Free Jazz zu bemühen. Notiertes und ad hoc Improvisiertes sind die sprichwörtlich zwei Seiten einer Medaille, Interaktion und Antizipation liefern das Rüstzeug zur Bearbeitung des Materials. Und in der Materialbearbeitung sind Erdmann, Ullmann, Lilinger, und Fink wahre Meister.
Jazzthing